Die Gemeinde Langenmosen

Geschichte

Langenmosen, das bis Ende des 14. Jahrhunderts Mosen hieß, ist schon vor über 500 Jahren eine der bedeutendsten und ältesten Siedlungen im Umland von Schrobenhausen gewesen. Die immer schon landwirtschaftlich und handwerklich geprägte Ortschaft hat momentan um die 1500 Einwohner.

Seit der Gebietsreform 1972 gehören noch die Ortschaften Malzhausen und Winkelhausen, sowie die Grabmühle zu Langenmosen, das zum oberbayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gehört. Langenmosen liegt somit günstig im Herzen Bayerns in der wachstumsstärksten Region im Städtedreieck Ingolstadt – Augsburg – München. Von dieser günstigen Lage profitiert natürlich auch das heimische Handwerk.

Von den über 100 Gewerbetreibenden der Gemeinde sind knapp 30 Handwerksbetriebe die unmittelbar mit dem Bauhandwerk zu tun haben. Um dieses Sondermerkmal herausstellen zu können, hat man 2012 die Langenmosener Handwerker ins Leben gerufen. So können Sie z.B. ein Haus von der Planung bis zum Einzug nur mit Handwerkern aus Langenmosen erstellen – welche Ortschaft in dieser Größe kann das noch bieten?

Das 2010 neu erschlossene Gewerbegebiet im Osten von Langenmosen mit einer Größe von über 10 ha ist momentan schon wieder zu ¾ bebaut – und dass ausschließlich von bereits in Langenmosen ansässigen Firmen.

 

Langenmosen

 

 

Firmen

Ortseingang

Weitere interessante Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Gemeinde Langenmosen.

www.langenmosen.de

Fußzeile
Gemeinschaft der Handwerker Langenmosen
© Top10 Service